Ostseescrap - Eindrücke Teil 1


Ich fahre sehr gern zu Scrapbooking-Events/Crops. Ich mag die Atmosphäre, die Menschen und natürlich auch die Möglichkeit, neue Dinge zu sehen und auszuprobieren. Wenn die Events dazu noch in einer schönen Umgebung stattfinden, dann bin ich dabei. So habe ich mich am 3.Mai auf die Reise an die Ostsee zum Ostseescrap gemacht. Heute gebe ich euch im 1.Teil meines Reiseberichts einen kleinen Einblick...
Los ging es im Leipziger Hauptbahnhof. Im Zug habe ich gelesen oder einfach nur aus dem Fenster geschaut. In Wismar angekommen, habe ich erstmal meinen Anschlussbus nach Tarnewitz verpasst. Und der nächste Bus fuhr natürlich erst in zwei Stunden. Erst war ich sauer, ich wollte unbedingt den Tag am Meer verbringen. Naja, ich habe dann auf einem Hinweisschild "Altstadt" gelesen. Das klang für mich nach einer echten und guten Alternative zu zwei Stunden auf dem hässlichen Busbahnhof. Ich habe mir gedacht, was soll's, ich mache einfach das Beste aus der Situation...


Dabei habe ich einige schöne Entdeckungen in Wismar gemacht. Zuvor noch der Hinweis, dass ich eher minimalistisch zu Scrapbooking Events reise (Bild hier links unten), da ich im Zug nicht so viele Dinge mitnehmen kann. (Es gibt aber immer wieder sehr liebe Menschen, die mir die fehlenden Geräte leihen - DANKE!!! - ich denke, die entsprechenden Personen wissen, dass sie gemeint sind...).


Einem Stadtbesuch stand also nichts im Weg. Und das Wetter war genial: Sonnenschein pur. Ich habe mir die schönen alten Häuser angeschaut, eine Braut gesehen (!) und viele kleine Entdeckungen gemacht: das Café Glücklich (siehe rechts oben), ein Herz auf einem Schloss an einer Brücke, mein neues T-Shirt von H&M und ein witziges Shirt mit der Aufschrift "I'm in love with a blogger".


Dann ging es zum Tarnewitzer Hof, einer schönen, einladenden Hotelanlage in Boltenhagen an der Ostsee. Als ich ankam, saßen schon einige Frauen auf der Terrasse (die sind hier nicht auf dem Foto drauf...). Begrüßt wurde ich mit: "Ah, du bist die von Instagram, die ihren Bus verpasst hat." (Natürlich habe ich auch Fotos auf Instagram gepostet - ist doch klar :). Mein Gepäck habe ich dann auf mein großes, helles Zimmer geschafft. Die anderen Mädels begannen ihre Workshops. Für mich ging es auf zum Strand, da ich nur Kurse am Samstag gebucht hatte.


Ich habe mir erstmal ein Beck's Lemon und ein Fischbrötchen besorgt und mir bei strahlendem Sonnenschein die Haare um den Kopf wehen lassen. Und dann ging mein Strandspaziergang los. Ich habe Bernstein und Muscheln gefunden und natürlich auch Ruhe und Entspannung. Ich liebe das Meer. Ich fühle mich richtig wohl am Meer. Der Moment, wenn beim Zugang zum Strand das Meer sichtbar wird, der Wind durch's Haar bläst und Möwen im Himmel fliegen, ist für mich einer der schönsten Momente die es gibt.


Nach meinem dreistündigen Strandspaziergang ging es zurück zum Hotel. Dort habe ich Abendbrot gegessen (leckeren Lachs - mhhh...) und gewartet, dass die Mädels ihre Workshops beenden. Dann gab es noch einige nette Begegnungen im Scrapraum. Der Tag klang aus mit Anja und einem gemütlichen Plausch bei einem Glas Sekt. Den nächsten Teil gibt es in zwei Tagen hier auf meinem Blog. Dann zeige ich euch Bilder von den Workshops. Stay tuned. Nur so viel, es war sehr, sehr lustig. Doch dazu mehr im nächsten Post. Habt einen schönen Tag. Hier geht es zu Teil 2 und Teil 3.

Herzliche Grüße von eurer Sandra


Kommentare

  1. Die Fotos sind super. Klar wo ich jetzt hin will....
    Bin gespannt wie es weiterging.

    AntwortenLöschen
  2. Das sind so schöne Fotos: man spürt richtig die Sonne und den Wind! Freue mich schon den zweiten Teil zu lesen und zu sehen! ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt alles sehr sehr gut. Deine Fotos sind Klasse und geben schön das Gefühl des Reisens und einen Tag am Meer wieder. Einfach wunderbar !
    Vielen Dank für´s Teieln und viele Grüße Synnöve

    AntwortenLöschen
  4. *schwelg*
    Ach Sandra...
    Ich hab soooo lange hin und her überlegt, ob ich da nicht auch hin sollte - aber es war in diesem Jahr einfach nicht machbar, der to-do-Zettel ist grad so eeewig voll.
    Umso schöner zu sehen und zu lesen, wie es war.
    GLG,Mel

    AntwortenLöschen
  5. Hab ich mir doch richtig gedacht, dass du wieder an die Ostsee fährst....und jetzt warte auch ich auf den zweiten Teil.
    Danke und liebe Grüße Steffi

    AntwortenLöschen
  6. du hast ein foto von diesem moment des erblickens des strandes, wow! du bist echt zu beneiden. mir ist ein foto genau davon nicht geglückt, schade... aber um so mehr freue ich mich mit dir :))

    wie schön, daß dir dein zwangsaufenthalt so schöne augenblicke und vor allem fotomotive beschert hat. danke fürs teilen!

    und noch schöner fand ich, daß wir zwei uns persönlich kennengelernt haben! *hüpf* ich freue mich wahnsinnig auf ein wiedersehen - mit hoffentlich mehr zeit zum plauschen ;)

    ganz liebe grüße
    *Dinchen*

    AntwortenLöschen
  7. Traumhafte Fotos und ein Bericht, der nach me(e)hr verlangt. Das du den Bernstein so gefunden hast, ist ja der Hammer. Den wird wahrscheinlich jemand verloren haben, denn eigentlich sehen die so nicht aus, wenn man sie findet. Jedenfalls ist es so in Dänemark auf der Nordseeseite. Vielleicht ist es ja an der Ostsee anders. Heb ihn dir gut auf. Ich wäre auch gern dabei gewesen und hatte auch einige Zeit hin- und her überlegt. Ich freu mich auf Teil II.
    Liebe Grüße von
    Stine

    AntwortenLöschen
  8. Ja genau, du bist die, die auf Instagram geschrieben hatte, dass sie ihren Bus verpasst hat. Danke für den tollen Reisebericht, ich freu mich schon auf die Fortsetzung. Und das Glücksgefühl, dass du so treffend beschrieben hast, kenne ich sehr gut und mir geht es immer ganz genauso. Ganz liebe Grüße Birgit

    AntwortenLöschen
  9. Wenn ich die Fotos so sehe, wäre ich wirklich gerne dabei gewesen...wird das wiederholt, denn die Anfahrt wäre ja für mich auch mit der Fähre möglich...so über Sverige und Danmark eventuell?=

    AntwortenLöschen
  10. ohhh, ein Bernstein *neid* den hätte ich auch so gerne gefunden als ich letztes und vorletztes Jahr an der Ostsee war. Leider hatte ich nicht so viel Glück wie Du.
    Ich freue mich auf den 2. Teil von deinem Bericht.
    Lg Heidi

    AntwortenLöschen
  11. Your pictures are great ! Thanks for sharing with us this beautifule week-end ! Bis Bald !

    AntwortenLöschen
  12. Hach, Sandra, toll war es und es ging - wie so oft - viel zu schnell vorbei. Ich freu mich auf Teil 2 deines Berichtes, ich weiß ja, was da kommt... :D Ganz liebe Grüße! Anja

    AntwortenLöschen
  13. Hach, ich wäre sehr gerne bei euch gewesen. Aber man (frau) kann ja leider nicht alles haben. Ich hoffe, dass wir auch bald mal wieder zusammenkommen. :)

    Liebe Grüße,
    die Birgit

    AntwortenLöschen
  14. HACHZ, Sandra!! Deine Fotos sind ja wieder einmal total genial!! Ich wünschte, ich wäre auch dabei gewesen!! Aaaaber ich freue mich auf das andere große Event in Frankfurt, wo ich auf jeden Fall wieder sein werde, denn ich liiibe sie auch, dises Events!!

    Viele liebe Grüße,

    Elvan :-)

    AntwortenLöschen
  15. Ooooh, das hört sich schon mal nach einem Tag ganz nach meinem Geschmack an! Sonne, Wind, Wasser, bloße Füße, weiter Blick - - --ich will das auch!
    Freu mich auf den nächsten Teil deines Berichts und schicke dir schon mal ganz liebe Grüße,
    genieße den freien Tag,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  16. Hatte ich mal erwähnt, dass ich aus Wismar komme!? Hübsch da, nicht!? ;) MIt Cafe Glücklich hast du ja auch gleich einen super Fund gemacht!! :)

    Übrigens hast du Glück, dass dir keine Möwe dein Fischbrötchen geklaut hast, während du es fotografiert hast!! Die Biester sind schnell!!

    Und wie kommt es, das du einmal an die Ostsee kommt und gleich Bernstein findest!? Wir sind da ständig und ich hab noch nie was gefunden!? Neidisch..

    Schön deinen Bericht zu lesen!! ch hab mir extra Zeit genommen, jetzt während des Mittagessens hier!! :)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar. Thank you for your comment ♥.