Einen Weihnachtskalender selber machen - Advent calendar inspiration with tutorial




Zum Weihnachtsfest und auch zur Weihnachtszeit gehört ein Weihnachtsbaum einfach mit dazu. Ich zeige euch heute zwei Vertreter der Gattung Weihnachtsbaum: einen fotografierten, von fremder Hand aus Macarons hergestellten Baum (siehe Foto gleich hier unten) und einen aus Papier von mir selbstgemachten, schlichten Kalenderbaum (ohne Süßes dafür aber mit Gutscheinkarten). Trees are simply part of Xmas season. Below you see a photo of a tree made from macaroons and a second photo of a tree calendar I made myself. It holds vouchers to make Xmas time more pleasant and sweet. 




Im Dezemberkit "Herzenswünsche" der Scrapbook Werkstatt ist ein tolles Papier von Elle's Studio (Noel Countdown - Elle's Studio) mit wunderschönen Zahlen in weißen Kreisen - perfekt für einen Kalender durch den Dezember. I used a paper from Elle's Studio (Noel Countdown - Elle's Studio), which is perfect for the countdown to 24.




Wenn ihr den Kalender nachbauen möchtet, benötigt ihr die folgenden Materialien:

1 große Graupappe (Maße 44 x 50 cm, z.B. von Boesner)
festes Transparentpapier (18 x auf die Größe 6 x 6 cm zugeschnitten)
Kraft-Cardstock (24 x auf die Größe 6 x 6 cm zugeschnitten)
das Papier Noel Countdown von Elle's Studio oder andere Zahlen von 1-24
Nähmaschine und weißes Nähgarn
Kreisstanzer (zum Ausstanzen der Zahlenkreise aus dem Papier von Elle's Studio 3,8 cm / 1-1/2" und zum Ausstanzen eines "Auszieherleichterungshalbkreises")
3-d-Klebepads (z.B. diese)
kleine Gutscheinzettel (Größe: 4,5 x 5 cm)
optional: selbstklebende Klettpunkte (z.B. von Rayher)

What you need to make the calendar:

large chipboard (44 x 55 cm)
vellum (cut into 18 pieces size 6 x 6 cm)
Kraft Cardstock (cut into 24 pieces size 6 x 6 cm)  
Noel Countdown - Elle's Studio paper or any other numbers from 1 - 24 
sewing machine and sewing thread 
hole punch 3,8 cm / 1-1/2" and a smaller hole punch 
adhesive pads 
paper vouchers (size 4,5 x 5 cm) 
optional: velcro fasteners 
 



1. Stanzt die Zahlenkreise aus dem Papier aus (oder verwendet andere Zahlen, z.B. von Alphastickerbögen, etc.) und schneidet das Transparentpapier und den Cardstock in kleine Quadrate (6 x 6 cm). Cut out the numbers with the punch (or use any other numbers, e.g. alpha stickers) and cut the vellum and cardstock into squares (6 x 6 cm each).

2. Näht dann Transparentpapier- und Cardstockquadrate zu kleinen Taschen zusammen (am oberen Rand wird nicht genäht, denn hier werden die Gutscheine eingesteckt). Ich habe sechs der Cardstockquadrate "pur" gelassen, um für etwas Abwechslung zu sorgen. Das macht den Baum interessanter (und dann muss auch sechs Mal weniger genäht werden... :). Sew the vellum to the cardstock to make little pockets (don't sew at the top - this is were the vouchers will be inserted). I used six cardstock squares without the vellum, just to make the tree look more interesting.






3. Am oberen Rand der genähten Taschen stanzt ihr mit einem Kreisstanzer einen kleinen Halbkreis aus (Transparentpapier + Cardstock stanzen), damit sich die Gutscheine besser herausziehen lassen. Punch out a semi circle from vellum and cardstock, this will be helpful when pulling out the vouchers.




3. Die Quadrate könnt ihr wie folgt anordnen. Arrange the pocket squares like this:

1
2 3
4 5 6
7 8 9 10
11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21
22 23 24

Das ergibt eine schöne Baumform (hier zu sehen anhand des ungenähten Rohlings).
This will make a nice tree.




4. In die genähten Taschen könnt ihr z.B. kleine Gutscheinkarten stecken (4.5 x 5 cm). Für die Gutscheinkarten habe ich Dinge ausgewählt, die leicht umzusetzen, teilweise selbstverständlich oder ganz besonders sind. In der Weihnachtszeit können diese Dinge durchaus mal bewusst gemacht werden. Insgesamt habe ich 10 Gutscheine zum Verteilen im Kalender gemacht, es soll ja schließlich nicht in Stress ausarten, es gibt auch "Pausetage". Die Gutscheine könnt ihr mit der Hand oder mit dem Computer gestalten. Ich habe mir eine Datei in Photoshop erstellt und dann einfach die Bilder (z.B. Cliparts) und den Titel des Gutscheins angepasst und auf weißem Papier ausgedruckt. Make little vouchers to be used in the calendar. I made 10 vouchers (including vouchers for ice-cream, a kiss voucher, a chill-out voucher, playing a game, a nice bath, crafting and tickling).


Die Ausdrucke sehen so aus:




Alle Gutscheine ausgeschnitten auf einen Blick:  
All vouchers at a glance:




5. Damit sich die Gutscheine gut herausnehmen lassen, könnt ihr die genähten Taschen mit selbstklebenden Klettpunkten auf der Graupappe befestigen. So kann die Tasche abgemacht, der Gutschein herausgenommen und die Tasche wieder befestigt werden. You can use velcro fasteners to attach the voucher pockets to the chipboard, which will make it easier to take off the pockets, pull out the vouchers and then reattach the pockets to the chipboard.




Ein Tipp noch:
die Zahlen am besten ganz zum Schluss mit Klebepads aufbringen,
dann können die Quadrate besser angeklebt werden.


Das ist unser diesjähriger, schlichter Weihnachtskalender. Er ist bewusst schlicht gehalten, denn ich habe bei dm (drogerie markt) einige knallige Dekoobjekte gefunden, die eine perfekte Ergänzung zum neutralen Kalender sind :). That's our advent calendar. Clean and simple. I used some fancy, bright and colorful decoration objects to complement the neutral colours of the calender :).










Ich hoffe, ihr habt Lust bekommen, auch einen Kalender zu basteln. Viel Freude und Spaß wünscht euch eure Sandra. I hope you feel inspired to make an advent calendar yourself. Have fun and see ya, Sandra


Kommentare

  1. traumhaft schön!! ich habe heuer mehr als genug kalender, von der sparkasse angefangen über verschiedenen foren bis hin zu einer fb-crop-gruppe. dafür haben meine bessere hälfte und meine kolleginnen aber auch einen liebevoll handgemachten von mir erhalten. ich freu mich auf den 1.!

    viele grüße
    daniela

    AntwortenLöschen
  2. Ist der schön!! Ich bin immer noch am grübeln, ob ich einen basteln soll (wobei das zugegebenermaßen ETWAS knapp wird ;-)...Danke für die tolle Idee!
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  3. Hach, ist das eine zauberhafte Idee! Gutscheinkärtchen statt Schokolade - wunderbar, liebe Sandra! Und dankeschön für das ausführliche Tutorial - das werde ich mir als Idee für das kommende Jahr aufheben. Liebe Grüße und einen schönen ersten Advent euch Dreien! Anja

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine wundervolle Idee! Wenn ich nicht schon alle Kalender fertig hätte, würde ich ja glatt nochmal schwach werden! So schlicht und edel, genau mein Ding!
    Liebe Grüße und einen schönen 1.Advent,
    Dina

    AntwortenLöschen
  5. Sieht das toll aus, edel und so liebevoll. Du hast einfach einen sehr guten Geschmack. Das muss man mal sagen! :-)
    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  6. ah wie genial... ich find ihn traumhaft und
    die kleinen Kärtchen sind so süß...
    Nur mir 24 Sachen einfallen zu lassen??
    Knutschen tun wir sowieso jeden Tag,
    Spazieren mehr als regelmäßig,
    Kitzeln auch,
    Basteln, oje....

    grins
    ich find die Idee trotzdem genial

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar. Thank you for your comment ♥.