Eine nette genähte Geschenktasche mit Weihnachtsbaum | Xmas pocket card idea




Eine kleine selbstgestaltete und selbstgenähte Papiertasche macht sich sehr gut als Geschenk oder als Geschenkbeigabe. Ich möchte euch zeigen, wie ihr die Tasche und den Weihnachtsbaum aus Krepp-Papier selbst gestalten könnt. Das Tutorial entstand bereits im letzten Jahr für die Inspirationsgalerie der Scrapbook Werkstatt. Dear international readers, please use the translation tool further down to translate this tutorial. Thank you :).

Folgendes Material wird benötigt:

- ein Kartenrohling (aus Tonpapier oder gemustertem Papier) in der von euch gewünschten Größe (z.B. 10 x 15 cm)
- zwei weiße Tonpapierstücke in der Größe des Kartenrohlings
- ca. 10 etwa 1 cm breite Streifen aus grünem Krepp-Papier (aus dem Bastelladen)
- ein dunkelbrauner Papierstreifen für den Stamm
- eine Tannenbaumstanze und eine Stanzmaschine (alternativ kann der Weihnachtsbaum auch mit Bleistift vorgezeichnet und mit einer Schere ausgeschnitten werden)
- Klebemittel (Kleberoller oder Flüssigkleber, doppelseitiges Klebeband)
- kleine Glitzersteine (aus dem Bastelladen)
- Pinzette
- Cutter-Messer
- Kreisstanzer (optional, zum Austanzen eines 'Auszug'Halbkreises für die Tasche)
- Buchstaben zur Titelgestaltung (ich habe hier einen Clip mit dem Schriftzug LOVE von Freckledfawn verwendet)
- etwas Nähgarn zum Nähen der Tasche mit der Nähmaschine (optional)




So wird die Tasche mit dem Weihnachtsbaum gestaltet: 1. Der Tannenbaum wird mit der Big Shot (Stanzmaschine) ausgestanzt. Wenn ihr keine Stanzmaschine besitzt, könnt ihr den Weihnachtsbaum auch mit Bleistift vorzeichnen und mit einer Schere ausschneiden.




2. Auf der Rückseite des Kartenrohlings mit ausgestanztem bzw. ausgeschnittenen Tannenbaum tragt ihr mit einem Kleberoller an den Rändern des Baumes Klebemittel auf. So können die grünen Krepp-Papierstreifen befestigt werden.




3. Nun klebt ihr von der Spitze des Baumes beginnend die Krepp-Papier-Streifen auf. Die Streifen dabei überlappend und nicht zu straff übereinander kleben.





4. Für den Stamm klebt ihr ebenfalls auf der Rückseite des Kartenrohlings einen kleinen dunkelbraunen Streifen auf.




5. So sieht der Baum jetzt aus.




6. Nun klebt ihr eines der weißen Tonpapierstücke auf die Rückseite des Kartenrohlings (zur Abdeckung des Baumes). So lassen sich später Kleinigkeiten besser in die Tasche stecken, ohne dass der Baum beschädigt wird.





7. Nun verziert ihr den Weihnachtsbaum auf der Vorderseite mit kleinen Glitzersteinen und/oder Glitzersternen.




8. Mit einer Pinzette hebt ihr das Krepp-Papier vorsichtig an. Damit wird der Baum etwas belebt und erhaben.





9. Unterhalb des Baumes könnt ihr noch einen Titel aufstempeln oder aufkleben. Ich habe hier einen Clip verwendet. Mit dem Cutter-Messer habe ich vorsichtig einen kleinen Schlitz zum Einschieben des Clips in die Karte geschnitten.




10. Nun klebt ihr das zweite weiße Tonpapier mit doppelseitigem Klebeband links, rechts und unten auf die Rückseite der Weihnachtsbaumkarte. Der obere Rand wird nicht verklebt, hier befindet sich dann die Öffnung der Tasche. Ihr könnt auch vor dem Aufkleben noch einen Halbkreis (mit einem Kreisstanzer) ausstanzen. Das ermöglicht ein leichteres Befüllen der Tasche.





11. Wer mag, der kann die Tasche nun an den Rändern noch mit der Nähmaschine zusammennähen.




12. Fertig ist eine nette genähte Geschenktasche für Kleinigkeiten mit einem Weihnachtsbaum aus Krepp-Papier.










Vielleicht habt ihr Lust, selbst eine solche Tasche zu basteln?! Dann mal los...
Viel Spaß beim Kreativsein wünscht euch eure Sandra


Kommentare

  1. Ganz entzückend deine kleine Geschenktasche.... die Idee muss ich mir merken, gerade weils so schön einfach ist und wahrscheinlich perfekt für Last-Minute Geschenke passt.
    Lg Heidi

    AntwortenLöschen
  2. Eine tolle Idee und der dekorierte Weihnachtsbaum ist ja allerliebst.
    Viele Grüße, Anne.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar. Thank you for your comment ♥.