Wetterzauberei


Hallo ihr Lieben, ganz kurz heute ein Layout inspiriert durch das Wetter. Denn während wir vor zwei Tagen noch im strahlenden Sonnenschein bei gefühlten frühlingshaften Temperaturen durch die Landschaft spazierten, empfing uns heute morgen eine unaufhörlich herabfallende Schneepracht. Das musste ich einfach dokumentieren...



Einen schönen Abend wünsche ich euch.
Eure Sandra


Weihnachtsgrüße 2011 - Xmas greetings 2011


Hallo ihr Lieben, ich möchte euch heute mit sehr lieben Grüßen eine wunderbare Weihnachtszeit wünschen. Ich hoffe und freue mich auf viele weitere gemeinsame Momente im nächsten Jahr. Bleibt vor allem gesund und SCRAPPY...






Wishing you all a wonderful Xmas time and looking forward to seeing you around here next year!!!


Herzliche Grüße von eurer Sandra
Warm regards,
Sandra


guttenbergen & co. - Neue Wortkreationen


"guttenbergen" eines der Jugendwörter des Jahres 2011, welches auf Initiative des Langenscheidt Verlages durch eine Jury aus Jugendlichen und Journalisten ausgewählt wurde, hat mich zu diesem Post inspiriert. Aber nicht im Sinne des Wortes ("abschreiben"), sondern eben als was es ist - eine neue Wortkreation. Letztes Jahr zu Weihnachten konnte ich einen wirklich herrlichen Dialog mitverfolgen, den ich im folgenden digitalen Layout verscrappt habe:


Du hast dich überzählt.

Diese kleinen Nettigkeiten sollten immer gleich aufgeschrieben werden, sonst sind die schönen Wortkreationen oder Ausdrücke schnell vergessen. Scrapbooking ist eine wunderbare Gelegenheit und Chance, Wörter oder Sätze mit dem entsprechenden Bild festzuhalten. Habt ihr "Schoten" zu erzählen? Dann "verscrappt" diese doch auch mal ...

Einen wunderbaren Abend wünsche ich euch.
Eure Sandra


Was bekommt jemand, 'der schon alles hat'?




Diese Frage stelle ich mir bei einigen Leuten jedes Jahr vor Weihnachten. Besonders bei Omis und Opis - da will man ja auch nicht immer Pralinen, die neueste Volksmusik-CD oder Kaffee schenken. Ein ganz passables Geschenk für ältere Menschen, die nicht mehr so gut sehen können, sind Hörbücher. Damit haben wir in den letzten Jahren gute Erfahrungen gemacht, z.B. mit Hörbüchern von Ken Follett.

Für Kinder (und auch für "Große") empfehle ich die SAMS-CDs von Paul Maar. Die sind absolut lustig und regen die Phantasie an. Wisst ihr z.B. was ein Lidokork oder ein Udakak ist? Wenn ein Lidokork rückwärts aus dem Nil klettert ist es ein  _ _ _ _ _ _ _ _  (Achtung, nicht mit dem Stift auf den Bildschirm schreiben - geht vielleicht nicht mehr ab...).

Ich selbst bin u.a. Fan von Kerstin Gier (habe ich das jetzt wirklich öffentlich bekannt gegeben...???). Am genialsten finde ich die Trilogie Rubinrot, Saphirblau und Smaragdgrün - das kann man auch noch mit Mitte 30 lesen und sich darüber freuen. Habe sogar meine Kolleginnen damit "angesteckt", obwohl einige anfänglich sehr skeptisch waren.

Worüber sich alle freuen, sind Fotos zur Erinnerung an früher. Was verschenkt ihr bzw. habt ihr schon mal ein tolles Geschenk bekommen, das ihr weiterempfehlen könnt?


Backworkshop zu Hause - Nachtrag November


Im November gab es im Forum der Scrapbook Werkstatt ein Herbstfest. Dort konnte ein Lesezeichen gescrappt werden. Wir haben kurzerhand mit Essknete diverse Dinge gebacken, u.a. auch ein Lesezeichen "gescrappt". Die Essknete war etwas krümmelig, aber am Ende haben wir es doch hinbekommen. Geschmeckt hat es nicht besonders, aber wir hatten viel Spaß und bunt anzuschauen war es auch. Für das digitale Layout habe ich die Template aus meinem "Bake your way"- Freebie verwendet. Könnt ihr hier auf meinem Blog herunterladen.


Basteln und Backen mit Essknete


Kleiner Tipp: Ihr könnt auch ganz normalen Teig verwenden und mit Lebensmittelfarbe einfärben. Das schmeckt bestimmt besser als der Essknetenteig.


Liebe Grüße
eure Sandra


Kindheitserinnerungen an Weihnachten


Hallo ihr Lieben, Barbara von scrap-impulse hat aufgerufen, zum Thema "Weihnachten in meiner Kindheit" zu scrappen. Dazu sind mir folgende Dinge eingefallen: "tierischer Schiss" vorm Weihnachtsmann, große Freude über den Weihnachtsmann als er wieder ging und die Geschenke dagelassen hatte, der Film "3 Haselnüsse für Aschenbrödel" (einfach herrlich anzuschauen dieser Film, eingemummelt auf dem Sofa liegend) und viele Leckereien & Naschereien (besonders über die "Westschokolade" haben wir uns damals zu Weihnachten sehr gefreut...). Dazu mein digitales Layout.




Liebe Grüße
Sandra


Preparing for New Year's Resolutions III


Use the weather next year. Face up to the challenges of your life. Don't just complain about the rain, but see a chance for things to grow.




Go out into the sun, even if it's grey and cloudy outside... Let the sun shine on you every day, in every season. You know ... walking about 15 minutes every day can help cheer you up.




So, use the weather wisely next year and make the best of it.

Preparing for New Year's Resolutions II


Why not buy a red, blue, green, yellow, orange, pink... T-Shirt for a change (depending on what suits you) and add a little colour to your appearance. Put some colour in your life:




And I would like to share something with you. I saw this in a German magazine (NIDO) this summer. Greta asked her parents: "How do the colours of the rainbow know what colour they are supposed to make?"




Too cute to be left unshared...
Warm regards,
Sandra


Preparing for New Year's Resolutions I


I know it's still a bit until New Year's Eve. I thought about things I might want to wish for myself and dear people I know. The first thing that came to mind was figuring out what life has in store for us, to recognise life's possibilities. So watch out for the roads in front of you. Decide which one you want to go down next year. Years ago I came across a poem by Robert Frost, which I would like to share with you:

The Road Not Taken

Two roads diverged in a yellow wood,
And sorry I could not travel both
And be one traveler, long I stood
And looked down one as far as I could
To where it bent in the undergrowth;

Then took the other, as just as fair,
And having perhaps the better claim,
Because it was grassy and wanted wear;
Though as for that the passing there
Had worn them really about the same,

And both that morning equally lay
In leaves no step had trodden black.
Oh, I kept the first for another day!
Yet knowing how way leads on to way,
I doubted if I should ever come back.

I shall be telling this with a sigh
Somewhere ages and ages hence:
Two roads diverged in a wood, and I -
I took the one less traveled by,
And that has made all the difference.




Make the best of the road you HAVE taken. Warm regards, Sandra

Life is wonderful - Digital Freebie


It's time for a new digital freebie. Enjoy and leave some love. Don't just grab the freebie, take some time to comment - I took some of my time to create this freebie for you.





And don't forget - Life is wonderful. Sandra


Layout DEGB2 Unharmonisch


Ihr Lieben, heute wieder ein neues Layout im Rahmen von DEGB2.








Ich habe dazu einen wunderbaren Spruch von Christian Morgenstern gefunden: "Ich habe heute ein paar Blumen nicht gepflückt, um dir ihr Leben zu schenken". Mehr braucht da nicht hinzugefügt zu werden.

Ein wunderbares Wochenende wünsche ich euch.
Liebe Grüße
Sandra

DEGB2 trägt Früchte


Hallo ihr Lieben, ich habe endlich das erste Layout im Rahmen des Online-Kurses DEGB2 fertig gestellt. Ich freue mich echt sehr darüber, es hat total Spaß gemacht. An das bunte Gewimmel kann ich mich auch gewöhnen...










Das Bunte passt zum schönen Herbst - der ist doch einfach herrlich!!! Liebe Grüße, eure Sandra


Der tägliche Glücksbringer - Jugendsprache


Hallo, woran merkt man, dass man alt wird? Unter anderem daran, dass man die Jugendlichen manchmal gar nicht versteht - rein sprachlich gesehen. Auf der Titelseite der LVZ war gestern unter der Überschrift "Blümchenkiller und Teletubbi-Zurückwinker" ein Artikel über das neu erschienene Pons-Wörterbuch der Jugendsprache 2012 abgedruckt. Mach den Test, wenn du weißt, was passiert, wenn "ein Östrogen-Weiher fitniert und anschließend aufgebitcht im Fummelbunker abstampft", dann bist du entweder jung, linguistisch fit oder sehr phantasievoll. Digital gescrappt (das kennen die Jugendlichen wahrscheinlich eher nicht) sieht das Ganze so aus. 



Wenn ihr mal Besuch von einem Teenager bekommt, dann beindruckt ihn doch mit juvenilen Sprachkenntnissen, z.B. Achselfahrrad (Deo-Roller), Checkerbraut (intelligente Frau, die darauf achtet, dass ihre Hose nicht unterhalb der Hüfte hängt, damit ihr Bauarbeiterdekolleté nicht zu sehen ist), Zehentanga (Flip-Flops) oder "Bleib cremig, Alter" (beruhige dich)...

Also, bleibt cremig und habt einen schönen Tag.
Eure Sandra


Hello November - Bauernregeln


"Apps" und "Sind Bauernregeln für 'Städter' eigentlich noch attraktiv"?


Es soll ja iPhone-Apps geben, die eine Kerze auspusten können (sie erzeugen eine Art Windhauch). Witzig, aber völlig überflüssig. Viel sinnvoller wäre doch z.B. ein App, welches in der Schule vergessene Sachen (wie Mütze, Handschuhe, Sporttasche, etc.) wieder herzaubert oder Menschen im Supermarkt, die Zeuge eines Wutanfalls inklusive Wälzen auf dem Boden und ohrenbetäubendem Gebrüll werden, vorgaukelt, dass da ein ganz liebes Kind durch die Reihen schwebt... Kommt vielleicht noch.

In der Zwischenzeit können wir uns ja mal den guten alten Bauernregeln zuwenden. Für den November fand ich neben vielen nicht so verheißungsvollen auch diese Regel: Ist der November warm und klar, keine Sorge für's nächste Jahr. Deshalb: Willkommen November und sei schön warm und klar, damit es uns allen gut geht im nächsten Jahr.

Genau wie die 'lustigen Apps', gibt es Parodien von Bauernregeln, wie z.B. "Kräht der Hahn auf dem Mist, ändert sich das Wetter oder es bleibt wie es ist". Ist doch genauso wie die Kerzenausblas-App - total sinnlos aber ein schmunzelndes "so ein Quatsch" können einem beide entlocken.
Sowohl Apps als auch eine griffige Bauernregel könnten beim nächsten Small-Talk in der Stadt einen interessanten Einstieg ins Gespräch geben. Wenn ihr also mal nicht wisst, worüber ihr sprechen sollt, dann empfehle ich entweder einen Austausch über schräge Apps oder witzige Bauernregeln - man kann ja selbst auch neue erfinden...

Ich wünsche euch einen tollen November. Es gibt ja viel zu tun - z.B. scrappen (DEGB2 lässt grüßen). Gibt es eigentlich schon Scrap-Apps?

Tschüssi, bis bald
eure Sandra


Scrapladies


Weil es so schön war (das Scrapbooking Wochenende der Scrapbook Werkstatt), hier noch einige "girls' photos" (geschossen von Anja).


Wein scheint ein essentielles Scrapbooking-Zubehör zu sein:




Ist schon spannend, welche netten Menschen man auf einem solchen Event kennen lernt. So sehen also Frauen aus, die gerne srappen:




Hier noch ein Foto der "girls" vom "Minimalistentisch" - obwohl Schmuckdjane eine Scraptasche mit dabei hatte. (Die "Insider" wissen wovon ich spreche...). 




Auf so einem Event geschehen schon faszinierende Dinge, da werden SMASH books geküsst (ich nenne hier keine Namen...), da wird auf einer "fremden" Party getanzt, eine amerikanische Designerin zeigt, wie man sich ordentlich über einen bei der Verlosung gewonnenen Preis freut, da werden "Streber" geboren und nicht zuletzt wird ausgefallenes Schuhwerk getragen, wie hier zu sehen an den Füßen von Schmuckdjane:




Kurzum: Ich werde diese Tage nachhaltig positiv in meinem Gedächtnis bewahren.
Liebe Grüße
Sandra


Mein zweites Papierscrapwerk




Ich hatte noch eines der Schulfotos im Fundus, die von einer Fotografin in der Schule gemacht wurden. Da wir jetzt wieder mit Schreibschrift zu tun haben, habe ich gleich mal Standardwörter wie Mama, Mimi, Opa und Co. auf dem Layout verwendet. Oh mann, das ist ja schon alles soooooooo lange her. Ich wußte gar nicht mehr genau wie man "ordentlich" schreibt. Am schönsten bei der Herstellung des Layouts war die Matscherei mit dem Füller. Ich habe mich auf unseren Balkon gestellt, Layout in der einen Hand und Füller in der anderen und habe den Füller wild drauf los auf dem Layout ausgeschüttelt. Das müsst ihr mal probieren, macht sehr viel Spaß.




Ganz passend zu "Schullayouts" (von Schulanfängern - die ja öfter auch mal ins Heft klecksen) gibt es von Felicitas Klink eine Stempelreihe. Da habe ich natürlich gleich den Klecks, die Buchstaben und die Kreise verwendet.




So, habt einen wunderbaren Tag,
eure Sandra


Bastelanleitung für Papierpapagei


Hallo liebe Scrapbooking-Freundinnen, habt ihr Lust gemeinsam mit euren Kindern (oder vielleicht auch ganz allein) einen Papierpapagei zu basteln? Es ist ganz einfach und macht sehr viel Spaß. Hier könnt ihr euch eine Bastelanleitung für den Papierpapagei herunterladen (Download nicht mehr verfügbar).
Liebe Grüße eure Sandra 

PS: Ja, liebes Fräul'n Pilzrausch - für dich schreibe ich ab sofort auch deutsch... 



Dear scrapbooking ladies,
somehow this booklet got on the freebie list. 
Well, you can download the freebie in English here (download expired).

Scrapbook Werkstatt Event 2011


I did it - my FIRST paper scrapbooking layout EVER. Can you believe it? (I will post it soon here on my blog). How did it happen??? I went to the Scapbook Werkstatt Event 2011 (here in Germany) and I LOVED it. Very cool scrapbooking ladies, nice mixed media projects with DONNA DOWNEY... NICE, NICE, NICE. And Stephanie (Berger) took great portraits of everyone. THANKS to Mireia and Tina - you've done an excellent job!!! Love you guys. Will be back next year. (KNUTSCH...)




Zwei digitale Layouts zum Event.




Ja, ich habe es getan - ich habe mein erstes Papier-Scrapbooking-Layout erstellt. Kaum zu glauben, aber wahr (ich werde es in den kommenden Tagen hier einstellen). Wie kam es dazu? Ich habe am Event der Scrapbook Werkstatt teilgenommen und fand es absolut genial. Sehr viele nette Scrapladies, ganz tolle Workshops mit Donna Downey. Einfach nur toll, toll, toll. Und Stephanie (Berger) hat von jedem so tolle Porträts gemacht.

Danke auch an Mireia und Tina von der Scrapbook Werkstatt - ihr habt das alles ganz toll organisiert. Ganz herzliche Grüße an euch. Ich werde im nächsten Jahr wieder mit dabei sein. (Knutsch...)


Cheerio... dear ladies
Sandra


New layout with little butterfly freebie


Dear scrapbooking ladies, I created a freebie for you to enjoy and to use for your scrapbooking pages. Here is the (digital) layout.




And here is the preview of the freebie.




Download your freebie here.
Please leave a comment
to let me know you like the freebie.

Love,
Sandra



What makes you happy


♥-lich willkommen auf meinem Blog mojosanti. Mein Blog war ursprünglich dafür gedacht, Freebies für digitale Scrapbooking-Layouts zur Verfügung zu stellen. Denn mit Freebies für digitale Layouts begann meine "Scrapbooking-Karriere". Beim Surfen im Netz stieß ich dann Mitte 2011 auf eine Ankündigung des Scrapbook Werkstatt Mega-Events. Da habe ich mich einfach angemeldet, denn ich wollte mal sehen, wie Scrapperinnen in der Realität aussehen und wie es ist, mit Papier Layouts zu machen. Ich weiß noch, ich hatte fast keine Materialien und habe mich auf dem Event im Oktober 2011 erstmal mit dem Nötigsten eingedeckt. Auf dem Event entstand auch mein erstes Papier-Layout (das zeige ich nicht, denn das wäre peinlich... :). Danach habe ich immer häufiger Papierlayouts gemacht und das digitale Scrappen irgendwann an den Nagel gehängt. Den ersten Beitrag auf meinem Blog seht ihr hier unten. Zwei digitale Layouts zum Thema "Was macht dich glücklich".

Welcome to my blog. Here is my contribution to the world of scrapbooking - digital (and paper). Have a look around. I hope you find something you like. Let's start with some inspiration for you. I asked some friends and family: "What makes you happy?" The digital layouts are in German, but still I would like to share these with you.




Gabi (55) said:
to have good friends,
to enjoy a good drink,
to have some time (for myself),
when I'm feeling well,
really hot temperatures.



Carola (29) said:
when I can find some sleep,
when the sun is shining,
when I wake up in the morning and all is fine,
when I'm around nice people.


Habt einen schönen Tag, eure Sandra
Have a nice day, Sandra