Scrapbooking-Layout 'Zoo' | Freckledfawn March kit 2016




Wir gehen sehr gern in den Leipziger Zoo. Dort hat sich in den letzten Jahren sehr viel verändert. Es gibt immer wieder neue Dinge zu entdecken. Im Juli 2015 waren wir z.B. zur Eröffnung des neuen Bärenburgspielplatzes vor Ort. An diesem Tag liefen aufwendig als Drachen kostümierte Menschen auf Stelzen durch den Zoo - ein toller, wenn auch ungewohnter Anblick. Zur Erinnerung entstand das heutige Layout mit dem Märzkit von Freckledfawn. Aus den runden, gezackten Holzteilchen aus dem Kit sind einige selbstgemachte Embellishments entstanden. Eines davon ist auf dem Layout neben dem Foto platziert. Zur Gestaltung habe ich eines der vier tollen, farbenfrohen (und schmalen) Washi-Tapes, einen Sticker sowie zwei farbige Enamel Dots aus dem Märzkit 2016 verwendet. Dazu noch einen pinkfarbenen Faden und etwas weißes Garn - fertig ist ein schöner Blickfang auf dem Layout. Auch drei der tollen zweifarbigen Buchstaben-Sticker aus dem Kit sind auf das Layout gewandert. Hello and welcome to another scrapbooking inspiration. For today's layout I made an embellishment with a wood veneer, some of the cool small washi-tape, a sticker and two enamel dots from March kit from Freckledfawn. The kit also comes with some lovely colourful clouds and some fancy label stickers. My favourite items from this month's kits (there is an embellishment and a planner kit) are the wonderful alpha stickers and the four different smaller washi-tape rolls.








Zum Abschluss noch einige Impressionen aus dem Leipziger Zoo.


Eine Drachendame




Allerlei Tiere auf Stelzen unterwegs




Auf dem Bärenburgspielplatz


Im Gondwanaland




Supplies: March kit Freckledfawn

Ganz liebe Grüße von eurer Sandra :).
Have a lovely day, Sandra :).


Sprüche für Scrapbooking-Fans und andere Interessenten | Some happy quotes


Für alle diejenigen unter euch, die auch etwas Spaß verstehen und das Leben nicht so ernst nehmen und die hin und wieder eine Karte oder einen Zettel mit einem passenden Spruch zur Hand haben möchten ganz dringend benötigen, wenn der oder die männliche/n Mitbewohner mal wieder nicht nachvollziehen kann/können, wie man Frau nur stundenlang am Tisch sitzen und 'Schnulli' machen kann (= Scrappen)... Für diejenigen habe ich heute etwas vorbereitet ... mit einem Augenzwinkern :). Gern könnt ihr die Bilder mit der rechten Maustaste anklicken und als Grafik speichern und dann vielleicht auch ausdrucken und im gegebenen Bedarfsfall Notfall dem oder den unverständlich schauenden/verstimmten/maulenden (*Zuftreffendes denken) männlichen Mitbewohner/n entgegenstrecken schenken. Dear international readers, there are three English quotes further down. You are welcome to right click and save them if you want to :).



Liebe Grüße von eurer Sandra
Have a great day :). Sandra


DIY Craft Supplies Storage | Gossamer Blue Inspiration Blog Hop February 2016


http://www.gossamerblue.com/


Welcome to February Inspiration Blog Hop 2016 from Gossamer Blue. You might have come here from lovely Rebecca. Now it's my turn. I want to share a fun and effortless diy project (the fastest I've ever done so far), which I made with paper and alpha stickers from the February Main Kit. I recently bought a tea box on sale (from Xenos) and with only a few steps involving paper cutting and glueing, I made a cute supplies storage box. I hope you like it :). Herzlich willkommen zum Februar Inspirations-Blog-Hop 2016 von Gossamer Blue. Heute möchte ich ein sehr schnell zu machendes DIY-Projekt mit euch teilen (wahrscheinlich das Schnellste, was ich je gemacht habe). Bei Xenos kaufte ich neulich eine Teebox und mit nur wenigen Schritten (Papier ausschneiden und in die Box kleben) ist daraus eine schicke Aufbewahrungsbox für Bastelmaterialien geworden. Supereinfach. Danke für's Vorbeischauen :).




What you need:


Tea box (Xenos)

Paper from the February Main Kit from Gossamer Blue

Adhesive, ruler + pencil (not shown here) and something to cut the paper

How it's done:

1. Measure the dimensions of the compartments of the tea box
2. Transfer these measures to the paper (with a ruler and a pencil for instance)
3. Cut out the paper
4. Glue the paper to the base of the compartments (with double-sided tape or your favourite adhesive) 


Easy and  ... done :)

Now fill your box with your craft supplies







If you want to you can attach some alpha stickers to the front - makes it easier to find your supplies in your stash





Supplies: Gossamer Blue February Main Kit 2016 (Paper + alpha stickers)

Thanks for looking :). Next stop on our hop is lovely Sian. Have fun hopping to the other amazing girls from the GB design team too. Here is the list of all girls who are participating in this month's inspiration blog hop. Viel Spaß auch beim Besuch der anderen Girls des GB Design Teams.


Have a great day, Sandra
Habt einen schönen Tag, eure Sandra


Eine Reise nach Berlin mit Tristan Otto, Sams & Co.

Fröhliche  Pfannkuchen / Hello tulips / Reiselektüre / Home-Office / Das Leben ist schön / Lego-Gang Pfannkuchen-Bewacher

Heute gibt es etwas Nicht-Scrappiges auf meinem Blog zu sehen und zu lesen - ein kleiner Fotobericht mit etwas viel Text... Die Winterferien in Sachsen sind noch in vollem Gange - heute ist Halbzeit. In der ersten Ferienwoche waren wir fünf Tage in Berlin (weitere Fotos älteren Datums zum Thema Berlin finden sich z.B. hier oder hier). Wir haben uns für jeden Tag die eine oder andere 'Unternehmung' vorgenommen und den Rest der Zeit gechillt, gespidert (= das Smartphone benutzt), Filme geschaut, sind schön Essen gegangen und haben uns beim Nichtstun entspannt. Wer mag, für den folgt eine kleine Zusammenfassung unserer Unternehmungen. Dear international readers, please use the translation tool further down, thank you :).
  • Am Samstag waren wir im Lemon Grass Scent in der Schwedter Straße 12. In diesem Restaurant mit vietnamesischer Küche bekommt ihr leckere Sachen für einen schmalen Taler. Absolut empfehlenswert! 
  • Danach spazierten wir zum Markt auf dem Kollwitz-Platz und ließen den Tag mit dem Film Hachiko ausklingen. Der Film ist nichts für emotionale "Weicheier" - ich habe 'Rotz und Wasser geheult'. Hachiko beruht auf einer wahren Geschichte und wenn ihr sehen wollt, was echte Treue bedeutet, dann empfehle ich euch diesen Film. Taschentücher solltet ihr auf jeden Fall bereit legen :). 
  • Am Sonntag gingen wir nach einem schönen Frühstück zu Hause (bei meiner Schwester) auf den Flohmarkt am Arkona Platz. Schön 'verrückt', was es dort zu kaufen gibt. Neben DDR-Nostalgie finden sich allerlei ausgefallene Möbelstücke, Haushaltswaren, Bücher und Antiquitäten. Danach machten wir einen Abstecher zur Zionskirche. Für 1 Euro kann der Turm bestiegen werden. Auch wenn der Aufstieg teilweise sehr eng ist, oben angekommen bietet sich ein wunderbarer Blick über Berlin. Am späten Nachmittag kam dann das Sams zu uns (obwohl es ja eigentlich am Samstag kommt...), d.h. eigentlich gingen wir zum Sams ins Atze Musiktheater. Als Sams-Fans war das Theaterstück "Eine Woche voller SAMStage" als Unternehmung 'gesetzt'. Fast wie ein kleines Musical, hat es uns super-gute Laune beschert. 
  • Am Montag ging es zum Berliner Fernsehturm. Für teures Geld warteten wir 45 Minuten darauf, mit dem Fahrstuhl auf 203 Meter Höhe gefahren zu werden und einen Rundumblick auf Berlin zu bekommen. Das Wetter war nicht sehr schön und es fühlte sich an wie 'Massenabfertigung'. Naja, voll touristisch eben... Am Abend waren wir im Sushi Ky - einer kleinen, feinen Sushi-Bar in der Odenberger Straße - essen. Neben japanischen und koreanischen Gerichten gibt es u.a. auch gebratenes Eis als Nachtisch zu verkosten - das können wir auf alle Fälle empfehlen :).
  • Am Dienstag kam dann das Mega-Highlight unserer Berlin-Reise - wir besuchten den Tyrannosaurus Rex Tristan Otto im Naturkundemuseum. Unser Fazit: Beeindruckend! Tristan Otto ist/war riesig. Die 170 zwischen 2010 und 2012 in Montana (USA) gefundenen und ausgegrabenen Knochen (ein Dinosaurier besteht aus 300 Knochen - ein Mensch aus ca. 212 Knochen) waren schwarz (durch Einlagerung von dunklen Pigmenten). Bloß gut, dass es solche 'Riesenviecher' heutzutage nicht mehr in Natura gibt... Tristan Otto verweilt noch für drei Jahre in Berlin - vielleicht könnt ihr ihn ja mal besuchen. Wir hatten zudem auch Glück, denn die Wanderausstellung "Spinosaurus" wurde an diesem Tag im Naturkundemuseum eröffnet. Für kleine Dino-Fans ein tolles Erlebnis. Auf dem Weg nach Hause machten wir einen Abstecher in den Mauerpark (ehemaliger Mauerstreifen zwischen Prenzlauer Berg und Wedding). Hier können Tonaufnahmen und Mauerreste ebenso erlebt werden wie bewegende, rund um den Mauerbau veranschaulichte, persönliche Geschichten und Schicksale. Im Kontrast dazu gab es am Abend exquisiten Luxus, denn ich löste einen Geschenkgutschein für eine Maniküre und Pediküre im Sohohaus Berlin ein. Zeit für mich und Verwöhnprogramm pur. Schön war's!
  • Am Mittwoch besuchten wir kurz entschlossen das Spy Museum am Potsdamer Platz. Wir fanden es sehr interessant, interaktiv und cool (besonders der Laserparcours hat Spaß gemacht) ... aber der Eintritt war viiieel zu teuer, besonders für Kinder. Danach gingen wir zum Holocaust-Mahnmal in der Nähe des Brandenburger Tors und liefen bei strahlendem Sonnenschein ein Stück durch die langen Reihen von Betonquadern. Am späten Abend ging es zurück nach Leipzig.
  • Nun folgen noch einige, den obigen Text begleitende Fotos. Viel Spaß beim Schauen :).
Erstmal ein Smoothie / Do more of what makes you happy / Im Lemon Grass Scent
In der Pelzhaus-Küche / Lecker Müsli / Arbeitsplatz / Flohmarkt Arkona Platz - Wolliner Straße  / Straßenkreuzung / Wasserpumpe
Moped mit schöner Farbe / In der Zionskirche / Blick vom Turm der Zionskirche / In der Zionskirche
The Berlin Gang / Lecker Kaffee von Kaffee Käthe in der Kollwitz Straße  / Tolle Kombi im Schaufenster von Bonnie und Buttermilk / Hello / The Holstee Manifesto
Die Sommerbeleuchtung wartet auf ihren Einsatz / "Spidern" / Fensterdeko / Glücksboten / Luftschlagzeug spielen / Pelzhaus Beleuchtung
Auf den Fernsehturm hinauf / Zutaten für den Smoothie / Theaterwerbung / Graffiti gegenüber der East Side Gallery / Im Spy Museum / Brandenburger Tor
Passantenbeschäftigung bei Häagen Dazs / Holocaust-Mahnmal / Cooler VW-Bus / U-Bahn-Station Brandenburger Tor / Dunkin' Donuts / Nahe Bernauer Straße 
Im Sohohaus Berlin / Im Naturkundemuseum / Zu Besuch bei Tristan Otto / Kleine Stärkung zwischendurch / Im Mauerpark

Schön war es in Berlin. Ich genieße es immer wieder, gemeinsam fernab der alltäglichen Arbeits- und Schulroutine neue Dinge zu erleben und sich Zeit füreinander zu nehmen, bewusst Dinge zu tun, die Spaß machen und erfüllen. Reisen ist für mich eine wunderbare Art, mir selbst und meinen Mitreisenden eine wundervolle Zeit zu schenken. Und vielleicht konntet ihr für euch selbst die eine oder andere Anregung für euren nächsten Berlin-Besuch mitnehmen?! Ich würde mich freuen :). Habt einen schönen Tag, eure Sandra

Ein Kurzbesuch auf der Paperworld und Creativeworld 2016 in Frankfurt am Main




Ende Januar 2016 war ich - nach meinem Besuch im Jahr 2015 - zum zweiten Mal auf der Paperworld (internationale Fachmesse für Papier, Bürobedarf und Schreibwaren) und Creativeworld (weltweit größte Kreativ-Fachmesse) in Frankfurt am Main unterwegs. Ich habe einige Impressionen eingefangen, die ich - wie in einem früheren Post versprochen - heute mit euch teilen möchte. Interessant fand ich neben dem detailreichen und liebevoll gestalteten Messestand von Sizzix auch die Creativeworld Trendschau. Hier wurden in Themenwelten drei Basteltrends für das Jahr 2016 vorgestellt. Diese Themenwelten heißen surface, form und pattern. Bei den Fotos handelt es sich um meine eigenen Eindrücke, die längst nicht die facettenreichen Darbietungen der Messe wiedergeben können. Daher folgt nun mein ganz persönlicher Einblick :). Dear international readers, please use the translation tool further down. Thank you :).


Literatur und selbstgestaltete Kreationen konnten ebenso bewundert werden wie ein hübsch dekoriertes Fahrrad. Die Themenwelten wurden sehr ansprechend visualisiert.

3 Trends / surface Strukturen mit dezenten Farben erschaffen (grau, gelb und Holztöne) / pattern Muster kreieren (kräftige Farben, Blätter, Blumen, Blüten und verschiedene Ornamente) / form Gegenstände und Gebrauchsmaterialien mit Mustern und Schriften schmücken (blau, schwarz, weiß, Punkte, Streifen, Buchstaben, etc.)

Besonders die Turnschuhe fand ich witzig und auch der Stoff, der mit Kreide beschrieben werden kann, hat mein Interesse geweckt. Die Farben und Muster im Bereich form gefielen mir besonders gut.

Der Stand von Sizzix war eine fast komplett eingerichtete, begehbare Wohnung in der überall tolle Bastelkreationen darauf warteten entdeckt zu werden. In der Garderobe fand sich neben Gummistiefeln und kleinen Häuschen auch ein Besen.


Auf dem neben einem Sofa befindlichen Kamin im Wohnzimmer waren gebastelte Dinge ausgestellt. Selbst die Schuhe waren mit selbstgemachten Blüten verziert.

Neben dem riesigen Traumfänger (gegenüber vom Sizzix-Stand) hat mich auch eine aus Kork gemachte Tasche (leider ohne Foto) fasziniert. Auch selbstgemachte Wohnwagen, mit Garn umwickelte Holzbuchstaben und selbstgebastelte Lutscher in einem pinkfarbenen Schaukasten wurden ausgestellt.

So ein Tag auf der Messe ist ganz schön anstrengend. Am Abend war Chillen angesagt :) ...

Das war ein kleiner Einblick in meinen Besuch der Paperworld/Creativeworld in Frankfurt am Main Ende Januar 2016. Ich hoffe, es hat euch gefallen. Seid lieb gegrüßt von eurer Sandra.